Viel Energie für Kultur, Natur und Netzwerke: Fünf Fragen an Susan Bühler

Susan Bühler

Susan Bühler, Bankkauffrau, BWL-erin und Marketingexpertin, hatte schon erfolgreich Karriere gemacht im Product Management bei Langnese-Iglo/Unilever sowie als Marketingleiterin der Lebensmittel Zeitung/Deutscher Fachverlag, als sie mit Marketing Freiraum 1996 ihr eigenes Business gründete. Mit ihrer Markenspürnase hat sie sich auf die Positionierung von Marken und die Profilierung von Persönlichkeiten spezialisiert. Ihre Kunden schätzen sie als Strategin, Querdenkerin, Inspiratorin und Ideengeberin. Susan Bühler ist passionierte Netzwerkerin und pflegt als Kulturbegeisterte ein eigenes ARTGERECHT Kunst-Netzwerk. Wie hält sie es mit dem Geld?

Wann hatten Sie zum ersten Mal im Leben eigenes Geld?
Susan Bühler: „Mal abgesehen von dem, was Eltern und Großeltern mir zugesteckt haben, wollte ich früh eigenes Geld verdienen. Mit 17 Jahren habe ich dann angefangen, neben dem Gymnasium abends im Theater, in den Kammerspielen in Saarbrücken, als Platzeinweiserin zu arbeiten. 21 Abende im Monat und immer Freitag und Samstag. Zusätzlich zum Geld bekam ich noch Freikarten für die Vorstellungen im großen Haus. Ich liebe bis heute das Theater! Fast alles, was ich damals verdiente, habe ich für Schallplatten ausgegeben – die ich heute noch besitze und gerne höre.“

Beschäftigen Sie sich gerne mit Geld?
Susan Bühler: „Wenn damit Geldanlage gemeint ist: nein. Aktienkurse, Optionsscheine, Immobilienpreise – es macht mir keine Freude, mich damit zu befassen. Wenn damit Geld verdienen und sinnvoll einsetzen gemeint ist: ja. Ich freue mich, wenn ich mit meinen Marketingkonzepten oder durch meine Coachings einen Beitrag zum Erfolg meiner Kunden leiste, denn glückliche Kunden bleiben oder kommen wieder.“

Welchen Geldtipp würden Sie jungen Frauen mit auf den Weg geben?
Susan Bühler: „Mach Dich unabhängig. Von anderen und von Geld. Verdiene immer Dein eigenes Geld. Sorge vor – aber sorge Dich nicht zu viel. Mach all die Dinge, die Du später nicht mehr machen wirst, egal wieviel Geld Du dann hast. Entscheide Dich für Lebensträume, die Du ohne Geld verwirklichen kannst.“

Wenn Sie viel Geld hätten, was würden Sie damit machen?
Susan Bühler: „So viel Geld, dass ich nicht mehr arbeiten müsste? Dann würde ich mehr lesen und schreiben. Ich würde nebenbei ein kleines feines Tagesbistro in München-Untergiesing aufmachen. Ich würde Freunde unterstützen, die es nicht so gut getroffen haben. Ich würde bei meinem Lieblings-Golftrainer so lange Einzelstunden nehmen, bis der kleine weiße Ball das tut, was ich will – das würde in etwas so viel kosten wie die Einrichtung des Tagesbistros. Mein Hund Charly bekäme einen Riesenknochen – den kann ich ihm zwar auch so kaufen, aber der kleine Kerl soll hier Erwähnung finden. Und wenn der Lottogewinn so richtig groß wäre: Ein Häuschen am See mit eigenem Steg. Und ein Tonstudio für meinen Sohn!“

Verwirklichen Sie Ihre Wünsche und Träume mit Hilfe von Geld?
Susan Bühler: „Natürlich! Ich esse leidenschaftlich gerne, liebe Konzerte und Theater, Städtereisen und schöne Kleidung und spiele Golf. Aber Gott sei Dank macht mich vieles glücklich, was wenig oder gar kein Geld kostet: die Nähe zu inspirierenden Menschen, ein aufregendes Buch, ein Spaziergang am See, albern sein und lachen, bis der Bauch weh tut… und vieles mehr steht auf dieser schönen, langen Liste.“

Vielen Dank!

Übrigens: Sie möchten auch über Ihre Einstellung zu Geld nachdenken? Alle Informationen über unseren Workshop „Mein Leben, mein Geld“ finden Sie hier. Sind Sie dabei?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s