Verantwortungsbewusster Umgang mit der Schöpfung und Geld: Fünf Fragen an Jeannette Lichtenstern

Jeannette Lichtenstern

Als Gesellschafterin und Geschäftsführerin einer Steuer- und Wirtschaftsprüfungskanzlei hat sie jeden Tag mit Geld zu tun: Jeannette Lichtenstern ist Wirtschaftsprüferin und prüft Unternehmen verschiedener Branchen – mittelgroße und börsennotierte. In ihrer Freizeit genießt sie das Landleben mit ihrer Familie, sechs Bearded Collies, drei Eseln und ein paar Pferden. Dazu kommen viele kreative und liebevolle Projekte, bei denen sie Mensch und Tier zusammenführt. Eine Esel- und Geldflüsterin also – da lag es nahe, dass ich ihr meine fünf Fragen rund um das Thema Geld gestellt habe:

Wann hatten Sie zum ersten Mal im Leben eigenes Geld?
Jeannette Lichtenstern: „Mit ungefähr fünf Jahren bekam ich ein Sparschwein von meinen Großeltern. Zu Weihnachten, zu den Geburtstagen und diversen anderen Anlässen habe ich dort meine Geldgeschenke angespart. Aber meistens habe ich die kleinen Beträge investiert, so hatte ich z.B. eine umfangreiche Postkartensammlung mit Pferdemotiven – die habe ich heute noch! Größere Beträge habe ich für Reitstunden, Reithelm oder Reitstiefel ausgegeben. Später kam dann noch eine Kakteensammlung hinzu. Statt zu rauchen kaufte ich mir für ungefähr den gleichen Betrag Kakteen.“

Beschäftigen Sie sich gerne mit Geld?
Jeannette Lichtenstern: „Nein. Mein Geld ist für mich nur ein Mittel zum Zweck. Geld per se bedeutet mir nicht viel. Wenn ich Geld habe, ist es in der Regel auch gleich ausgegeben. Es gibt zahlreiche ‚Töpfe‘, in die ich investiere: Zu allererst in meine Kinder und dann in alle unsere Tiere wie die Hunde, die Pferde, unsere Esel und Hühner. Für die Pferde und die Esel ist die Ausrüstung sehr kostenintensiv. Bei den Hunden ist es das Futter. Und schließlich kaufe ich mir fürs Büro auch mal was Schickes zum Anziehen.“

Welchen Geldtipp würden Sie jungen Frauen mit auf den Weg geben?
Jeannette Lichtenstern: „Als junge Frau sollte man immer darauf schauen, dass man sein eigenes Geld hat. Aus persönlichem Erleben heraus ist es mir besonders wichtig, dass ich nie von meinem Mann abhängig bin. Und ich war mir immer dessen bewusst, dass mir niemand das, was ich gelernt habe, wegnehmen kann. Mein Wissen hat mich immer schon vorangebracht. Bildung ist das Wichtigste, was ein Mensch haben kann. Ich habe immer viel Geld in meine Ausbildung investiert. Immer vor dem Hintergrund, dass es für mich das Wichtigste ist, auf eigenen Füßen zu stehen.“

Wenn Sie viel Geld hätten, was würden Sie damit machen?
Jeannette Lichtenstern: „Wenn ich so richtig viel Geld hätte, also das müssten schon mindestens fünf Millionen Euro sein, dann würde ich das Pitzlinger Schloss kaufen. Das Schloss liegt ungefähr fünf Kilometer südlich von Landsberg und ist einmalig schön. Nach der Renovierung würde ich dort eine Weinschenke mit einem Kutschenmuseum, ein Teehäuschen und einen Biergarten einrichten. Die Anwaltskanzlei meines Mannes und meine – die Steuer- und Wirtschaftsprüfungskanzlei – würden dort Platz finden. Und schließlich würde ich mit meiner Familie und allen unseren Tieren dort leben wollen. Außerdem würde ich die Eselnothilfe unterstützen.“

Verwirklichen Sie Ihre Wünsche und Träume mit Hilfe von Geld?
Jeannette Lichtenstern: „Nein. Das ist Popanz, zu glauben, dass man seine Wünsche und Träume mit Hilfe von Geld verwirklichen kann. Wirkliche Wünsche und Träume haben nicht viel mit Geld zu tun.

Mir sind Zwischenmenschlichkeit, Liebe und Glaube sehr wichtig. Und dann hängt mein Herz noch an unseren Projekten: Kutschfahrten und Eselkultouren, die ich zusammen mit meinem Mann anbiete. Wir nehmen Gäste mit auf Touren in unserem vielsitzigen Planwagen oder auf eine geführte Eselwanderung für ein paar Stunden oder einen oder mehrere Tage. Oder wir organisieren Workhops für Manager, in denen sie mit unseren Eseln arbeiten können. Die drei bringen sie garantiert zum Nachdenken! Bestimmt auch zu der Frage nach den persönlichen Wünschen und Träumen!“

Vielen Dank!

Übrigens: Sie möchten auch über Ihre Einstellung zu Geld nachdenken? Alle Informationen über unseren Workshop „Mein Leben, mein Geld“ finden Sie hier. Sind Sie dabei?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s