Querdenken mit einem schönen Extrabudget: Fünf Fragen an Barbara von Graeve

Barbara von Graeve

Für das Magazin Werben & Verkaufen hat sie viele vernetzende Veranstaltungen organisiert und innerhalb von zwei Jahren die Veranstaltungsabteilung vom Cost- zum Profitcenter gewandelt. Wer so viele profitable Ideen hat – der hat auch gute Geldideen, hab ich mir gedacht und hab mich mit Barbara von Graeve unterhalten.

Wann hatten Sie zum ersten Mal im Leben eigenes Geld?

Barbara von Graeve: „Meine Eltern haben mir schon früh Taschengeld gegeben. Auch mit der Intention, dass ich lerne, mit Geld umzugehen und auszukommen. Den ersten Ferienjob hatte ich mit 14 Jahren in einer Drogerie-Filiale. Ich weiß allerdings nicht mehr, was ich mit dem Geld angestellt habe. Der Drogeriekette bin ich dann fast meine ganze Schulzeit treu geblieben und habe mir dort das Geld für Urlaube, Levi’s-Jeans und den Führerschein verdient.“

Beschäftigen Sie sich gerne mit Geld?

Barbara von Graeve: „Früher habe ich das Geld, das ich verdient habe, auch gleich wieder ausgegeben. Erst mit Anfang dreißig habe ich mich gefragt, wann ich Geld beiseite legen will, wenn nicht jetzt? Dann habe ich mir zwei Bücher gekauft, die mir die Grundlagen zum Thema Geldanlage vermittelt haben. Für die Details habe ich aber einen Berater, den ich schon lange kenne.“

Welchen Geldtipp würden Sie jungen Frauen mit auf den Weg geben?

Barbara von Graeve: „Erstens: Beschäftigt euch frühzeitig mit dem Thema und beginnt mit kleinen Beträgen. Kleinvieh, das lange arbeitet, macht so unglaublich viel Mist! Zweitens: Legt ein Budget für die schönen Dinge des Lebens, wie Shoppen, Kaffeetrinken und Ausgehen fest und haltet euch daran. Drittens: Vermeidet Schulden wo immer es geht! Es ist so viel angenehmer und ressourcenschonender, auf ein Ziel hinzusparen und sich erst dann einen Wunsch zu erfüllen, wenn man das Geld beisammen hat!“

Wenn Sie viel Geld hätten, was würden Sie damit machen?

Barbara von Graeve: „Erstens: Ein Haus in München kaufen. Mit Garten. Zweitens: Vielleicht einen Laden aufmachen. Drittens: Etwas verschenken und etwas spenden. Viertens: In Start-ups investieren. Fünftens: Anlegen.“

Verwirklichen Sie Ihre Wünsche und Träume mit Hilfe von Geld?

Barbara von Graeve: „Wir führen ein wirklich schönes Leben und erfüllen uns viele Wünsche. Träume? Ich habe einen Traummann und eine zauberhafte Tochter. Wir sind alle gesund und genießen unsere gemeinsame Zeit. Das ist doch unbezahlbar!“

Vielen Dank!

Übrigens: Alle Informationen über den Workshop „Mein Leben, mein Geld“ finden Sie hier. Sind Sie dabei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s