Ehrenamt und Spielgeld: Fünf Fragen an Alexandra Schöneck

Alexandra Schoeneck

Wenn sich jemand gut mit Geld auskennt, dann ist es diese Frau: Ihre Unternehmensberatung Schatzmeisterei bietet holistisches Treasury, das heißt: Sie schützt und vermehrt die Schätze eines Unternehmens, gestaltet u.a. die Bankenstrategie, die Liquidität und den Zahlungsverkehr. Dabei ist Alexandra Schöneck nicht nur Expertin in allen Treasury-Disziplinen – national sowie international – sondern auch für Kommunikation und Führung, denn das erfolgreiche Management der Schatzkammer hat vor allem damit zu tun, dass die vielfältigen Abteilungen und Personen, die mit Geld im Unternehmen zu tun haben, an einem Strang ziehen. In diesem Interview hebt sie für uns den Deckel ihrer Schatzkiste:

Wann hatten Sie zum ersten Mal im Leben eigenes Geld?

Alexandra Schöneck: „Das war im Jahr 1977, als ich in der ersten Klasse ein Zeugnis mit einer guten Beurteilung nach Hause brachte. Meine Eltern haben mir damit von klein auf gezeigt, dass Geld Motivation sein kann.“

Beschäftigen Sie sich gerne mit Geld?

Alexandra Schöneck: „Ja, natürlich! Die Beschäftigung mit Geld ist mein Beruf. Als Schatzmeisterin unterstütze ich Unternehmen dabei, gut mit ihren liquiden Mitteln zu wirtschaften. Ich zeige ihnen ihren Finanzstatus auf und kümmere mich sowohl um die Geldanlage als auch die Beschaffung von Krediten. Ich liebe es, die verschiedenen Abteilungen in den Dialog zu bringen, denn Treasury – so der Fachbegriff – ist auch eine Führungsaufgabe. Privat freue ich mich, wenn ich bei der Beschäftigung mit Geld mit meinem Mann zusammen etwas auf die Beine stellen kann.“

Welchen Geldtipp würden Sie jungen Frauen mit auf den Weg geben?

Alexandra Schöneck: „Sei Deine eigene Schatzmeisterin! Damit meine ich, dass junge Frauen -und natürlich auch junge Männer – ihre Einnahmen und Ausgaben kennen und über den Tellerrand des Hier und Jetzt schauen sollten. Studium und oder Weltreise – welche Notwendigkeiten, welche Träume wollen sie mit Geld realisieren? Die beste Ausgangsbasis ist eine gut gefüllt Schatzkiste, also ein Grundstock an Vermögen und eine früh gestaltete Altersvorsorge. Und dann sollte man das Leben genießen.

Bei Geldanlagen ist es wichtig, das eigene Sicherheitsbedürfnis zu kennen und danach die passenden Geldanlageprodukte zusammen mit Experten auszuwählen. Ich selbst habe immer einen kleinen Betrag ‚Spielgeld‘ zur Verfügung, den ich in – nach meiner Definition – risikoreicheren Anlagen anlege. Mit dem Wissen, dass damit auch ein Totalverlust entstehen kann. Denn Rendite hat mit Risiko zu tun.“

Wenn Sie viel Geld hätten, was würden Sie damit machen?

Alexandra Schöneck: „Was ist viel? Ich habe genug Geld, um ein tolles Leben mit vielen Freiheiten in Form von flexiblem Arbeiten und Reisen zu leben. Geld würde ich gerne in den Aufbau von Lehrstühlen für Treasury in Deutschland investieren, denn meiner Meinung nach ist der Stellenwert, den das Treasury für das Unternehmenswohl hat, noch deutlich unterrepräsentiert. Und wenn ich im Alter noch mehr als genug habe, würde ich gerne eine Stiftung gründen. Aber da denke ich noch drüber nach…“

Verwirklichen Sie Ihre Wünsche und Träume mit Hilfe von Geld?

Alexandra Schöneck: „Kurz und knapp: Ja und mit viel Freude. Die Wünsche und Träume sind für mich Antrieb, um Geld zu verdienen. Und die Wünsche und Träume müssen nicht nur meine eigenen sein, sondern ich möchte auch anderen Gutes tun. Ich spende beispielsweise Geld für ausgewählte humanitäre Hilfsorganisationen und als eine von sechs Mentorinnen im HVB Gründerinnen-Mentoring Programm berate ich ehrenamtlich junge Unternehmerinnen.“

Vielen Dank!

Übrigens: Alle Informationen über den Workshop „Mein Leben, mein Geld“ finden Sie hier. Sind Sie dabei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s