Groß denken lohnt sich – fünf Erfolgsfaktoren für die Verwirklichung von Lebensträumen

GrossDenken

„Folge Deinem Herzen – das ist der beste Rat, den ich je über Erfolg gehört habe“ – sagt die Unternehmerin Susanne Krieger. Auf unserer Expedition zu den besonderen Geldgeschichten im Rahmen unseres Workshops „Mein Leben, mein Geld“ habe ich sie interviewt und nach ihrem Erfolgsrezept gefragt.

Hand aufs Herz – wenn Sie jemanden hätten, der Ihnen Organisations- und Administrationstätigkeiten abnehmen würde, Termine planen, Buchhaltung und Ablage für Sie machen würde, dann wären Sie erleichtert. Alles auf den Punkt, verlässlich effizient. Das wäre es doch, oder? Genauso eine gute Seele ist Susanne Krieger. Für große und kleine Unternehmen fahndet sie nach Einsparmöglichkeiten und hebt neue Potentiale – immer den Vorteil ihrer Kunden im Auge. Dabei ist sie stets auf dem neuesten Stand, bildet sich weiter, am Wochenende oder am Abend.

Die Veränderung

Im Herbst 2012 endet die Zusammenarbeit mit einem langjährigen Kunden. Susanne ist gefordert, sich neu auszurichten. Eine unternehmerische Entscheidung ist nötig.

Weil sie ein vielseitig interessierter Mensch und offen ist für Neues, ist sie für diese überraschende Veränderung bestens gewappnet. Denn: Menschen mit ihren Talenten werden überall gebraucht.

Eine Herzensangelegenheit

Susanne Krieger hat gerade begonnen, eine Hospizausbildung zu absolvieren. Schnell stellt sie fest, dass sie hier ihre Bestimmung gefunden hat.

Viele Menschen können und wollen mit dem Tod nicht in Berührung kommen. Sie fühlen sich hilflos. Mit ihrer bodenständigen Haltung „weil Sterben zum Leben gehört!“ hilft Susanne Betroffenen und deren Angehörigen in einer schweren Zeit mit Rat und Tat weiter. Dankbar wird ihre tatkräftige Unterstützung aufgenommen.

Als der langjährige Auftrag zu Ende ist, steht sie vor der Entscheidung, sich fest anstellen zu lassen. „Meine Blockade war dass ich mich einfach nicht getraut habe, ‚größer zu denken‘ und neue Möglichkeiten für mich zu entdecken, die mir geholfen hätten erfolgreicher zu werden. Viel Geld zu haben galt in meiner Herkunftsfamilie nämlich schon fast als unmoralisch. Es schien mir einfacher, ‚Auftragnehmerin‘ zu bleiben und kleine – vermeintlich sichere – Brötchen zu backen“ erzählt sie heute.

„Ich hatte mir zu einem runden Geburtstag im Dezember 2012 einen Herzenswunsch erfüllt: Einmal die Hurtigrute rauf und wieder runter zu reisen, teilweise in tiefster Polarnacht. In zehn Tagen erlebten wir den Weg bis zum Ende der Welt und wieder zurück. Dabei gab es einen Schlüsselmoment: Wir standen am Flughafen, bereit zum Abflug nach Norwegen und plötzlich klingelt mein Handy. Eine Rechtsanwältin – der ich vor einiger Zeit ein Angebot hatte zukommen lassen – teilte mir mit, dass sich ihre Kanzlei nun für das kommende Jahr für eine Zusammenarbeit im Bereich Sekretariat mit mir entschieden hätte und dass sie an einer Festanstellung sehr interessiert wäre.

Während der ganzen Reise ging mir dieser Auftrag im Kopf herum. Ich habe hin- und herüberlegt was ich machen will. Und am Ende der Reise war mir klar: Ich möchte meinem Herzenswunsch nachgehen!

Nach meiner Rückkehr versuchte ich, eine Teilzeit-Lösung mit der Kanzlei zu finden, weil mir die Tätigkeit im Hospiz sehr wichtig war und ich dafür Zeit brauchen würde. Die Kanzlei wollte sich jedoch nicht auf ein Jobsharing-Modell einlassen.

Netzwerken schafft Verbindungen

Bei dem jährlichen Treffen meines Netzwerkes, das circa drei Wochen später stattfand, erzählte ich von meiner Herzensangelegenheit. Eine Unternehmerin sprach mich daraufhin an und fragte, ob ich mir vorstellen könnte, das im Rahmen von ‚Sinnvoll Trauern‘ zu machen. Da ich mir in den Jahren zuvor ein kleines Finanzpolster zulegen konnte, wagte ich den Sprung und machte ‚Sinnvoll Trauern‘ zu meinem Projekt!“ berichtet Susanne Krieger bei unserem Gespräch.

Parallel zu ihrer bestehenden KIDO Krieger OHG baut sie nun beherzt ein zweites Unternehmen mit dem Namen SinnVoll Trauern auf. Auf dieser unabhängigen Informationsplattform will sie den Themen Trauern und Sterben Raum geben, will informieren über relevante Sendetermine im Fernsehen, Veranstaltungs-Termine, Adressen von Vereinen und Bestattern sowie über Weiterbildungsangebote. Und auch die Trauer ihrer Leser soll einen Platz unter www.sinnvoll-trauern.de finden, denn auf der Seite werden u.a. Reisen „Zurück ins Leben“ angeboten. Darüber hinaus ist sie Autorin des „ SinnVoll Trauern Blog“ der klare Informationen rund um ein schwieriges Thema bietet neben interessanten Interviews und Veranstaltungsberichten.

Fazit

Aus einem Thema, an dem Susanne Krieger persönlich viel liegt, haben sich neue berufliche Chancen ergeben. Susanne ist ihrem Herzens-Impuls gefolgt und hat ihr Leben verwandelt. Fünf Faktoren bestimmten ihr Erfolgsrezept:

  1. Sie hatte sich ein finanzielles Polster zurechtgelegt, das es ihr ermöglichte ohne Existenzängste auf neue Chancen zuzugehen.
  2. Sie hat sich entschieden, „groß“ zu denken und die Blockaden ihrer Herkunftsfamilie über Bord zu werfen.
  3. Sie hat eine Veränderung genutzt, um einer Herzensangelegenheit mehr Raum zu geben.
  4. Sie hat mit Menschen aus ihrem Netzwerk über ihre Pläne gesprochen und fand auf diese Weise eine neue Existenzgrundlage.
  5. Sie war mutig und engagiert sich intensiv für ihr neues Projekt.

Wie nutzen Sie Ihr Geld für die Verwirklichung Ihrer Träume?

Ein Gedanke zu “Groß denken lohnt sich – fünf Erfolgsfaktoren für die Verwirklichung von Lebensträumen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s