Mein Geld und ich in der Selbständigkeit

Frei wie ein Schmetterling

Viele sagen, 2012 sei das Jahr des Wandels. Wenn ich so um mich herumschaue, stelle ich fest, dass mehr Menschen als sonst gerade daran arbeiten, ihren Lebenstraum umzusetzen. Oft ist das eine Midlife-Crisis der besonderen Art: Die größte Gruppe der erfolgreichen Unternehmensgründer stellen nämlich mit gut einem Drittel die 35- bis 44-Jährigen. Zu einem solchen Schritt gehört natürlich eine fundierte Geldplanung.

Als Angestellte(r) mussten Sie sich über die gesetzliche Renten- (RV), Kranken- (GKV), Arbeitslosen- (AV), Unfall- (UV) und Pflegeversicherung (PV) keine großen Gedanken machen, das passierte ja fast automatisch. Für Selbständige, Freiberufler oder geringfügig Beschäftigte besteht keine Sozialversicherungspflicht, aber Sie können freiwillig etwas tun. Wenn Sie auch mit dem Gedanken spielen, sich beruflich auf die eigenen Beine zu stellen, dann finden Sie ausführliche Informationen dazu unter www.existenzgruender.de , einer Webseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Sie bietet nützliche Checklisten und Übersichten, interessante Links und einen Behördenwegweiser für den gelungenen Weg in die Selbständigkeit.

Sie sehen, da ist eine Reihe von Aspekten zu bedenken, wenn Sie UnternehmerIn oder FreiberuflerIn werden möchten. Bei Fragen freue ich mich auf Ihre Nachricht, damit Sie auch in Ihrem neuen Lebensabschnitt ein königliches Geldgefühl haben können!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s