Wie man sich reich beschenkt fühlt: Interview mit Manuela Motzel

2019-02-18 Foto Manuela_Wolfram Motzel

Foto: Wolfram Motzel

Viel Geld haben oder wenig – für viele Menschen ist das nicht so wichtig, denn sie sind zufrieden mit sich und schaffen sich auf eine besondere Art und Weise ihren Gestaltungsfreiraum. So einen Menschen habe ich mit der Münchnerin Manuela Motzel getroffen. Als Coach und Trainerin berät sie Menschen, Firmen und Organisationen darin, ihre Handlungsfähigkeit und ihre Eigenverantwortung zu stärken und auszubauen. In diesem Interview habe ich mich mit ihr über Geld, Hundert-Euro-Scheine und Etappenziele unterhalten. Weiterlesen

Wer keinen Plan hat, hat auch keinen Erfolg

 

Mein Leben der 7000 Optionen

Wer ein Haus bauen will, baut nicht einfach drauflos. Der Bauherr wird vom Architekten erst einmal befragt: Wie viele Personen sollen in dem Haus wohnen? Hobbies? Autos? Gesundheitliche Anforderungen? Geplanter Altersruhesitz? Vorlieben für Farben und Materialien? Und so weiter, und so weiter. Wenn Menschen zu mir kommen, um für ihr Geld die besten Wachstumschancen zu finden, sind sie oft erstaunt, dass ich wie ein Architekt vorgehe: Ich frage. Denn: Wer keinen Lebensplan hat, wem seine Lebensziele nicht klar sind, der wird auch nicht die ideale Geldanlage finden. Warum?
Weiterlesen

Sachverhalte erforschen und Vermögen steigern: Fünf Fragen an Joachim Völkl

Joachim Völkl (l.)und Annegret Kitzmann-Schubert (r.) im Gespräch

Joachim Völkl (l.)und Annegret Kitzmann-Schubert (r.) im Gespräch

In unsere Interviewserie haben wir viele Frauen aus unterschiedlichsten Berufsfeldern und Altersgruppen befragt. Und nun fehlt uns noch ein Blickwinkel, nämlich der aus der Sicht eines Mannes. Joachim Völkl beschäftigt sich schon sehr lange mit Geld, er ist Steuerberater, 78 Jahre alt und ein Kind der Kriegsgeneration. Ganz klar, dass er von vielen interessanten Geldgeschichten in seinem Leben berichten kann.
Weiterlesen

Innovative Events und moderne Lebensgemeinschaften: Fünf Fragen an Anke Meyer-Grashorn

Anke Meyer-Grashorn

Sie unterstützt seit mehr als 18 Jahren namhafte Unternehmen bei der systematischen Umsetzung von Ideen in erfolgreiche Innovationen. Immer wenn es um Strategieentwicklung, den Aufbau funktionierender Prozesse oder innovationsfördernder Rahmenbedingungen und um langfristige Implementierungskonzepte geht. Anke Meyer-Grashorn hat sich einen Namen gemacht als praxisorientierte Innovationsberaterin, Vortragsrednerin und Buchautorin. Neugierig war ich darauf, welche Geldgedanken im Kopf einer so erfolgreichen Querdenkerin herumschwirren.
Weiterlesen

Trend einplanen: Männer wollen Partnerinnen, die selbst zahlen

Lebensplanung Geldplanung

Immer häufiger treffe ich in meiner Beratungspraxis Frauen, die sich über ihre Finanzplanung nur wenige Gedanken machen. Dies ist umso fataler, weil der Trend dahin geht, dass an Frauen immer mehr finanzielle Anforderungen gestellt werden. Das bestätigt die Studie „Frauen auf dem Sprung“ des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), der „Brigitte“ und dem Institut „infas“. Sie belegt, dass drei Viertel der Männer in Familiensituationen nicht mehr Alleinernährer sein wollen, sondern sich Partnerinnen wünschen, die sich selbst finanzieren können. Weiterlesen